Was ist Factoring?

 

Beim Factoring kauft der Factor Geldforderungen aus Warenlieferungen und Dienstleistungen, die zwischen Factoring-Kunden und seinem Geschäftspartner bestehen. Der Factor zahlt den Gegenwert der offenen Forderungen an das Unternehmen aus. Wir von der KMU Factoring AG sichern Unternehmen sofortige Liquidität in Höhe von 90 Prozent des Rechnungsbetrages zu. Die Restsumme dient als Sperrguthaben und wird nach Zahlung des offenen Rechnungsbetrages durch den Geschäftspartner unter Berücksichtigung von Skonti, Rabatten oder Retouren überwiesen.

 
Wir übernehmen dabei den Ausfallschutz. Diese Haftung wird Delkredere genannt. Dies bedeutet, dass im Fall der Zahlungsunfähigkeit des Geschäftspartners der damit einhergehende Forderungsverlust von KMU Factoring AG übernommen wird.

 
Wir übernehmen im Rahmen unseres Full-Service-Verfahrens Bonitätsprüfungen, Mahnwesen und Inkassoverfahren für unsere Kunden.

 
Unsere Kostenstruktur ist sehr simpel und gut nachvollziehbar. Denn sie besteht nur aus zwei Faktoren:

  • Zinsen für die Finanzierung der Forderungen (vergleichbar mit den Kontokorrentzinsen bei einer Bank)
  • Factoring-Gebühren für die Übernahme des Ausfallrisikos und des Forderungsmanagements durch den Factor

 

Da sofortige Liquidität häufig die Nutzung von Skonti und besseren Einkaufsbedingungen ermöglicht, können sogar die Factoring-Gebühren wieder wettgemacht werden. Einer von vielen Vorteilen, die Factoring vor allem für mittelständische Unternehmen interessant macht.

Als ein privates, bankenunabhängiges Finanzdienstleistungsunternehmen bieten wir eine auf Ihre Bedürfnisse zugeschnittene Leistung. Wir analysieren Ihre Finanzsituation ganz individuell und entwickeln die für Sie beste Lösung.

 

 


Kontaktieren Sie uns