Factoring, eine kluge Alternative zum Unternehmenskredit

Alternativen zum Unternehmenskredit auf dem Vormarsch

Seit der Aufhebung des Mindestkurses im Januar 2015 beliess die Schweizerische Nationalbank (SNB) das Zielband für den Referenzzinssatz zwischen -1.25 bis -0.25 Prozent. Diese unkonventionelle Geldpolitik der SNB sorgt dafür, dass sich die Schweizer Banken untereinander ausreichend Geld leihen. Die Zinsen auf Unternehmenskrediten verharren auf einem tiefen Niveau und sorgen für einen Margen-Zerfall bei den Geldinstituten.
Von den tiefen Zinsen konnten die kleinen und mittleren Unternehmen (KMU) in der Schweiz bisher nur bedingt profitieren. Sie zahlten im Vergleich zu den Grossbetrieben bedeutend höhere Risikoaufschläge auf Ihre Unternehmenskredite. Diese Umstände begünstigten in der Schweiz und im benachbarten Ausland ein starkes Wachstum bei den bankenunabhängigen Finanzierungslösungen. Diese Beobachtung teilt auch Marc Meier, Geschäftsführer der A.B.S. Factoring AG, dem grössten inhabergeführten und bankenunabhängigen Finanzdienstleister der Schweiz. „Immer mehr KMU setzen bei der Finanzierung auf mehr als einen Pfeiler und stehen neuen Finanzierungsmodellen offener gegenüber als vor 5 Jahren.“

Factoring als wichtiger Finanzierungspfeiler für KMU

Eine beliebte Alternative zu den Unternehmenskrediten der Banken ist Factoring, welches zum Toolkit der Supply Chain Finance-Lösungen gehört. Beim Factoring tritt das Unternehmen Forderungen aus bereits erbrachter Leistung an den Factoring-Anbieter ab. Diese werden anschliessend innerhalb eines Arbeitstages mit 90% vorfinanziert. Factoring kann dabei ergänzend zum Bankkredit oder als alleiniges Finanzierungsinstrument eingesetzt werden. In beiden Fällen gewinnt das Unternehmen an finanzieller Unabhängigkeit. Einerseits, da die Finanzierung mit Factoring aus eigener Kraft erfolgt, andererseits durch die Erhöhung der eigenen Eigenkapitalquote, welche wiederum die Chancen des Unternehmens auf günstigere Kreditkonditionen verbessert.
Nebst ausreichender Liquidität für den laufenden Geschäftsbetrieb, profitiert das Unternehmen zudem von den zusätzlichen Dienstleistungen des Full-Service-Factorings. Im Rahmen dessen übernimmt der Factoring-Anbieter in enger Abstimmung mit dem Kunden das Debitorenmanagement. Ebenfalls eingeschlossen ist ein umfänglicher Ausfallschutz auf die vorfinanzierten Forderungen. Dieser bietet dem Unternehmen eine umfassende Sicherheit vor Zahlungsausfällen bei Forderungen im In- und Ausland.

Quellen:

https://www.luzernerzeitung.ch/wirtschaft/studie-schweizer-kmu-zahlen-hohe-zinsen-ld.84790

https://www.snb.ch/de/iabout/stat/statrep/id/current_interest_exchange_rates#t2

 

Zurück zur Übersicht

Kontaktformular

Ich suche Finanzierung für:


Umsätze

Forderungen

Strukturdaten


* Pflichtangaben